2. KRLT der Schüler A und C: Fiona Obel und Britta Kähny gewinnen Mädchen-Konkurrenzen

Beim 2. Kreisranglistenturnier der Schüler und Schülerinnen A und C in Zirndorf waren unsere Vertreter in allen Konkurrenzen vorne mit dabei. Die Mädchenkonkurrenzen konnten mit Fiona Obel und Britta Kähny zwei Unterasbacher Spielerinnen gewinnen. Bei den Schülern A verpasste Christian Wehr haarscharf den Erfolg und Lorenz Brüchert belegte bei den Schülern C Platz zwei.

Ein Blick auf die Konkurrenzen im Einzelnen:

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei den Schülerinnen A konnte Fiona Obel ihre aufsteigende Leistungskurve unter Beweis stellen und mit sich einem 3:1-Erfolg gegen die zweitplatzierte Pauline Miller im vereinsinternen Duell den Turniersieg sichern.

 

Bei den jüngsten Mädchen, den Schülerinnen C gelang es Britta Kähny sich souverän und ohne Satzverlust den Turniersieg zu sichern. Der zweite Platz war etwas umkämpfter. Mit Lisa Hebel, die sich im entscheidenden Spiel mit 3:2 gegen Koch vom TSV Stein durchsetzten konnte, gingen auch hier die Plätze eins und zwei an den CVJM Unterasbach. Unsere dritte Vertreterin, Anna Fries, belegte am Ende Rang 4.

 

In der Konkurrenz der Schüler C war mit Lorenz Brüchert nur ein Vertreter des CVJM Unterasbach am Start. Das entscheidende Spiel ging hier gegen Folkendt vom TSV Stein leider verloren, so dass Lorenz am Ende den zweiten Platz belegte. Damit ist aber auch für das 2. Bezirksbereichsranglistenturnier qualifiziert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im größten Teilnehmerfeld, dem der Schüler A, stellte der CVJM Unterasbach ein Drittel der insgesamt 18 Teilnehmer. Für die Endrunde um die Plätze 1 bis 10 konnten sich hier mit Christian Wehr, der alle Vorrundenspiele gewinnen konnte, und Jan Rautenberg zwei unserer Spieler qualifizieren. Auch Jan, der sogar noch eine Altersklasse tiefer starten darf, meisterte seine Vorrundengruppe problemlos. Für ihn ist bereits die Qualifikation für die Endrunde als Erfolg zu werten. Allerdings zweite er auch in der Endrunde tolle Spiele und belegte am Ende einen guten achten Platz. Christian Wehr konnte bis zum Schluss ein Wort um den Turniersieg mitreden. Er verlor zwar im gesamten Turnierverlauf lediglich eine Begegnung. Da dieses Kunststück aber gleich drei Spielern gelang, musste hier das Satzverhältnis entscheiden. Hier zog Christian leider ganz knapp den kürzeren: Es fehlte im lediglich ein Satz auf den zweiten und zwei Sätze auf den ersten Platz. Er musste sich also mit Platz drei zufrieden geben. Dennoch eine gute Vorstellung von ihm!

Die weiteren Unterasbacher vertreter spielten in einer Endrunde um die Plätze 11 bis 18. Hier konnte sich Nils Hesselberger, der ebenfalls noch bei den B-Schülern starten darf, einen sehr guten 13. Platz sichern. Hier entschied wiederum das Satzverhältnis über die Plätze 13 bis 15. Den 15. Platz belegte hier Fabian Teckentrup, der ebenfalls ein gutes Turnier spielen konnte. Mit Leon Haaf, der erstmals bei einem Turnier für den CVJM antrat, auf Platz 16 und Fabian Lutz auf Platz 17 wurde das insgesamt gute Turnierergebnis für den CVJM Unterasbach abgerundet.

 

Damit haben sich Britta Kähny, Lisa Hebel, Lorenz Brüchert, Fiona Obel und Pauline Miller bereits sicher für das 2. Bezirksbereichsranglistenturnier ihrer Altersklassen am 11. Mai beim SC Uttenreuth qualifiziert. Ebenfalls starten dürfen dort bei den Schülerinnen A Antonia Bunk und Stefanie Zöller, die zeitgleich beim 1. Bezirksranglistenturnier im Einsatz waren. Berechtigte Hoffnungen auf einen Platz über die flexible Quote dürfen sich Christian Wehr und Anna Fries machen, die jeweils die direkte Qualifikation knapp verpasst haben.